Anwalt Strafrecht

Was ist ein Anwalt im Strafrecht? Ein Anwalt im Strafrecht ist eine Person, die eine Anwaltszulassung hat und Mandate im Strafrecht betreut. Dazu gehören zwei Bereiche. Diese umfassen die Verteidigung von Beschuldigten und den Rechtsbeistand für Geschädigte. Letzteres nennt sich Nebenklagevertretung. 

Anwalt im Strafrecht als Strafverteidiger

Der Anwalts im Strafrecht in der Funktion als Verteidiger wird auch Strafverteidiger genannt. In dieser Funktion ist der Rechtsanwalt gefragt, wenn gegen eine Person ein Strafverfahren läuft. Das Verfahren beginnt im Ermittlungsverfahren und ist beendet, wenn das Verfahren eingestellt wird oder der Beschuldigte rechtskräftig verurteilt wird. Während der gesamten Dauer des Strafverfahrens ist es Aufgabe des Anwalts für Strafrecht, die rechtlichen Interessen des Mandanten für ihn wahrzunehmen. Dazu gehört es insbesondere  die Verteidigung gegenüber den Behörden anzuzeigen, Akteneinsicht zu beantragen, die Akte mit dem Mandanten zu besprechen und seine Rechte im Gerichtstermin zu wahren. 

Anwalt im Strafrecht als Nebenklagevertreter

Die Aufgaben des Anwalts als Nebenklagevertreter unterscheiden sich teilweise von den Aufgaben des Strafverteidigers. Dieser vertritt das Opfer und hat damit eine Aufgabe, die sich von der Aufgabe des Verteidigers wesentlich unterscheidet. Auch der Nebenklagevertreter beantragt Akteneinsicht, bespricht den Akteninhalt mit seinem Mandanten und nimmt dessen Rechte bei Gericht wahr. Dessen Rechte unterscheiden sich aber von denen eines Beschuldigten wesentlich. Deswegen ist auch die Art der Interessenwahrnehmung anders. Im Rahmen der Nebenklagevertretung möchte das Opfer salopp formuliert etwas von dem Beschuldigten. Teilweise möchte der Nebenkläger eine Verurteilung des Beschuldigten erreichen. Teilweise möchte er aber auch Schadenersatz. In dem Fall hat der Anwalt im Strafrecht einen Adhäsionsantrag zu stellen.

Kurz zusammengefasst handelt es sich bei dem Begriff "Anwalt für Strafrecht" um einen Oberbegriff, der Anwälte für die Strafverteidigung und Anwälte als Nebenklagevertreter umfasst. Der eine vertritt den Beschuldigten und der andere das Opfer. 

Praktisches zum Thema "Anwalt im Strafrecht"

Ist man als Beschuldigter oder als Nebenkläger auf der Suche nach einem Strafverteidiger, gibt es zahlreiche Wege, einen Rechtsanwalt zu finden.

Google Suche nach Anwalt im Strafrecht- was ist zu beachten

Suchende können bei google die Begriffe "Anwalt Strafrecht" eingeben. Dann erscheinen zahlreiche Rechtsanwälte, die damit werben, im Strafrecht tätig zu sein. Der Suchende kann die Funktion auch noch weiter einschränken, indem er z.B. sucht "Anwalt Strafrecht Hamburg" , "Anwalt Strafrecht Hamburg Wandsbek", "Anwalt Strafrecht Berlin" usw. Je genauer der Suchende seine Suche gestaltet, um so genauer ist die Trefferliste. 

Worauf ist noch zu achten?

Ist der Suchende Beschuldigte im Rahmen eines Strafverfahrens, sollte er einen Strafverteidiger suchen. Ist der Suchende ein Opfer, sollte er einen Nebenklagevertreter suchen. Von Vorteil ist es, wenn der Anwalt im Strafrecht auch Fachanwalt für Strafrecht ist. In dem Fall hat er sein theoretisches und praktisches Wissen bereits unter Beweis gestellt. Die Bewertungen des Rechtsanwalts in Internetportalen sollte der Suchende sich ansehen. Das wichtigste ist es, den Rechtsanwalt in einem persönlichen Gespräch kennenzulernen und ihn nur dann zu beauftragen, wenn das Vertrauensverhältnis zweifellos besteht.