Verkehrsstrafrecht

Im Verkehrsstrafrecht werden besonders schwerwiegende Verkehrsvertöße unter Strafe gestellt. In der Regel geht es hier um die Delikte der Fahrerflucht nach § 142 StGB, Trunkenheit im Verkehr nach § 316 StGB, Gefährdung des Straßenverkehrs nach § 315 c StGB, Vollrausch, § 323 a StGB, Fahren ohne Fahrerlaubnis, § 21 StGB, Nötigung, § 240 StGB, Kennzeichenmissbbrauch, § 22 StVG, Fahren oder Pflichtversicherung, § 6 PflVersG, Fahrlässige Körperverletzng § 229 StGB.

Ich berate und vertete Sie gerne.

Ich arbeite nach einer Vergütungsvereinbarung. Für einen durchschnittlich gelagerten Fall berechne ich bis zum Ermittlungsverfahren Euro 1500,- zzgl.MwST, für die erste Instanz Euro 2000,- zzgl. MwST und für die Revision Euro 2500,- zzgl. MwST.

Für einfach gelagerte Fälle vereinbare ich deutlich darunter liegende Gebühren.